-->

Montag, 7. März 2011

Nordamerikanische Urlaubsträume (4) - Ostkanada














Heute habe ich für Euch "Ostkanada" vorbereitet, die vierte Folge der Serie "Nordamerikanische Urlaubsträume". Falls ihr Ideen, Erinnerungen, Anmerkungen oder Fragen habt, nutzt die Kommentarfunktion fleißig...

1. Niagara Falls, Ontario & Quebec
Jedes Mal, wenn ich die kanadische Grenze überquere, geht mein Herz auf. Einer der spektakulärsten Grenzübergänge befindet sich auf der Brücke, die über die Fälle führt. Noch viel faszinierender sind jedoch die Wasserfälle selber. Der Rest dieser Tour führt durch Toronto, Ottawa, Montreal und Québec City, die bekanntesten Städte Ostkanadas. Auch zu sehen gibt es schöne Natur, wie zum Beispiel die "Thousand Islands", eine Ansammlung von kleinen und kleinsten Inselchen im St.Lorenz Strom, wo manchmal nur ein Sommerhäuschen darauf Platz hat. Eine schöne und vielseitige Tour, ideal für "Kanada Einsteiger".

                     Bild: Panoramio

Route: Montreal – Upper Canada Village – Thousand Islands – Toronto – Niagara Falls – Toronto – Ottawa - Parc de la Gatineau – Mt. Tremblant – Québec City – Montreal
Beschrieb: Kanada für Einsteiger, führt an vielen Highlights vorbei, gute Mischung zwischen Natur, Kultur, Shopping und Adventure.
Reisedauer: 10 Tage bis 2 Wochen
Reisezeit: Sommer

                Map: Google


2. Newfoundland
Einige meiner Mitschüler kamen aus Neufundland. Die erzählten mir immer von den Eisbergen, die im Frühjahr und Frühsommer an der Küste vorbeiziehen. Der Unberührtheit weiter Landstriche. Dem Leuchtturm auf Cape Spear, dem östlichsten Punkt des amerikanischen Kontinents, wo wunderschöne Sonnenaufgänge zu bewundern sind. Den speziellen Menschen. Der zusätzlichen halben Stunde Zeitverschiebung. Irgendwann habe ich mir in den Kopf gesetzt, dieses Neufundland kennen zu lernen. Und wurde nicht enttäuscht. Die Halbinsel ist für den, der die Abgeschiedenheit und Ursprünglichkeit der Natur und die Herzenswärme der Einheimischen schätzt, ein besonderes Erlebnis.










                     Photo: Panoramio

Route: St. John's und Umgebung, Avalon Peninsula und Terra Nova Nationalpark, sternförmig ab St. John’s
Beschrieb: Off-the-beaten-path, für Entdecker und Naturliebhaber, sehr herzliche und kommunikative Menschen, ursprüngliches Leben, Felsenküste
Reisedauer: 4 Tage. Wer möchte, kann bis zum Gros Morne Nationalpark weiter fahren. Da braucht man insgesamt dann ca. 1 Woche.
Reisezeit: Sommer


                       Map: Google
                     
3. Maritime Provinces 
Die drei Seeprovinzen, wie New Brunswick, Nova Scotia und Prince Edward Island auch genannt werden, befinden sich ganz im Osten des Landes. Sie bezaubern durch die tiefblaue Seen, Leuchttürme, Wälder, Strand, ursprüngliche Fischerdörfchen, sowie der Stadt Halifax und dem ursprünglicheren Charlottetown. Am schönsten ist es, wenn man seinen Sommer genau so genießt wie die ortsansässigen Kanadier. Mit einer Radtour, einem Waldspaziergang, einem improvisierten Bad im Wasserfall, einem Beach Bonfire, einem Ausflug im Kajak. Dazu gehört das Picknick mit Lachs und Cream Cheese Bagels, frischen Erdbeeren und Blaubeeren.







                          Photo: Panoramio


Route: St. John – Bay of Fundy – Nova Scotia – Halifax – Charlottetown – Prince Edward Island – St. John
Beschrieb: Typisches ländliches Ostkanada, erinnert teilweise an die Ostsee und Rügen, Naturschönheit, Leuchttürme, Felsenklippen und Strände, ruhige Route mit viel Möglichkeiten zum Wandern, Kajaken, Bummeln, etc.
Reisedauer: 1 Woche 
Reisezeit: Sommer


                Map: Google

Kommentare:

  1. ich liebe kanada. mein wahrscheinlich zukuenftiger ex-freund ist kanadier, deswegen war ich recht oft und regelmaessig dort... sigh...

    AntwortenLöschen
  2. Oh schön! Ein toller Einblick in die ostkanadischen Provinzen. Es muss ein tolles Land sein... irgendwann wollen wir hin und mit dem Wohnmobil Land und Leute erkunden; aber eher so Richtung Rockys - vielleicht von Calgary aus nach British Clumbia; da träumen wir schon lange von und sparen...
    Werd gleich mal deine anderen Berichte suchen *freu
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag,
    liebe Lilagrüße

    AntwortenLöschen
  3. Neufundland würde mich auch reizen, aber so richtig....

    Wieder ein toller Bericht. Vielen Dank und LG

    AntwortenLöschen
  4. Sieht richtig toll und träumerisch aus....*dawillich hin* :)

    AntwortenLöschen