-->

Mittwoch, 2. März 2011

Gossip. Juicy gossip.

(Klatsch. äußerst ergiebiger Klatsch.)

Trotz seiner Tugenden, oder womöglich als Ausgleich hierzu, war der Winkelvater immer für guten Klatsch zu haben. Allerdings durfte man sich keinerseits bei ihm einfach nach Neuigkeiten wertender Natur erkundigen. Denn, "Missie, man spricht nicht über andere!"

Es ging so. Nach großen Festen oder Familienzusammenkünften hatte man sich am Folgemorgen unauffällig am Frühstückstisch einzufinden. Und lauernd, mit Butterbrot und O-Saft als Tarnung, der Dinge zu harren. Natürlich wurde man nicht enttäuscht. Den schweren Kopf in die Hände gestützt, und einem Tonfall annehmend, als wäre ihm gerade die Problematik des Welthungers aufgefallen, eröffnete er in Richtung meiner Mutter: "Es bedrückt mich, Gabrie-leh. Es bedrückt mich sehr!" Et voila, der gut getarnte Eröffnungssatz.

Darauf folgte eine scharf beobachtete Rezension der neuesten Vergehen der Familie X. Inklusive Motivsuche, an der Freud und Konsorten ihre helle Freude gehabt hätten. Das Einzige, was es brauchte, waren hin und wieder ein "Nee, echt?" oder "Inwiefern?", und schon war man wieder auf dem neuesten und schillernsten Stand der Dinge.

Es war jedoch nicht Mrs X’s offensichtliche Weinseeligkeit, Mr X’s vermutete Affäre mit dem thailändischen Kindermädchen oder gar der nur lose im Zusammenhang stehende bewaffnete R a u b m o r d, der sein Klatschherz höher schlagen ließ. Nein. Das Herzstück gesellschaftlicher Vergehen war in seinen Augen das "über-die-Verhältnisse-leben". 


                      Photo: Pozosaloon

Kommentare:

  1. "Wie können die sich denn den Mercedes leisten, sie arbeitet doch nur halbtags!!"
    Jo. Kenn ich.

    AntwortenLöschen
  2. ohne mist: wenn meine eltern über was schimpfen (und das tun sie oft. das ist das alter.), dann ist es genau das. wortlaut: "das muss doch och ne sein, dass die mit so nem teuren auto draußen rumfährt." usw. lieblingsschimpfthema nummer 2: wenn leute so tun, als wären sie gestresst, aber eigentlich faul sind (nach ansicht meiner eltern).

    AntwortenLöschen