-->

Sonntag, 1. Februar 2015

Ein Wochenende in London ohne Kind und Hund

Wir haben's geschafft - der erste Ausflug ohne Kind und Hund. Es ging erstaunlich gut. Es war sehr entspannend, in Ruhe die siebenundfünfzigste Jeans anzuprobieren und danach eine Tasse Kaffee zu genießen. Natürlich "musste" die erste Reise wieder zu zweit nach London gehen. Wir haben lange dort gelebt, studiert, gearbeitet. Quasi ein Stück Heimat. Doch nicht nur das. Für mich ist es der Ort, der mich am meisten inspiriert! Ich weiß nicht, woran es liegt. Denn in den den letzten Jahren als Londoner war ich arg dem Alltagstrott verfallen. Mein Aktionsradius war Bett - Arbeit - Supermarkt - Glotze. Prickelnd. Doch jetzt, wo ich "draußen" lebe und nicht mehr so viel arbeite, entdecke ich immer wieder Neues und Faszinierendes und freue mich an Lieblingsplätzen. Was haben wir die Tage gemacht?






Getroffen - Wir haben immer noch einen kleinen Freundeskreis in der Stadt. Doch leider war die Zeit einfach zu kurz, um alle zu sehen. Deshalb haben wir uns auf Freunde Jane & Michael und Lieblingscousine Billie beschränkt. Die ersehnten Treffen mit drei weiteren Freundinnen, plus ein im Kopf geplantes Bloggertreffen müssen leider auf eines der nächste Male verschoben werden.

Angesehen - Im Science Museum gibt es seit Neuerem die "Information Age" Gallery. Dort bestaunten wir "antike" Handys (Modell Bauklotz) und erfuhren, wie das Internet erfunden wurde. Als Kontrastprogramm besuchten wir mal wieder die Wallace Collection. Das ist eine opulente Villa mit Bildern und alten Möbeln. Und einem schmucken Atrium, in dem man wunderbar Tee trinken und Scones essen kann.

Gegessen - Viel und sehr abwechslungsreich: Vegetarisches Curry mit Naan, Fisch mit Pesto-Tomaten und Spinat, Nürnberger Bratwürste (fragt nicht!), Scones mit Clotted Cream & Erdbeermarmelade, Sushi. 



Getrunken - Sekt, Wasser, Schwarztee, Latte Macchiato, Diät-Orangenlimo von M&S.

Spaziert - Quer durch die Stadt während des Shoppings; Der Themse entlang von London Bridge nach South Bank. 

Gesehen - Ein selten dämliches Musical, auf dessen namentliche Erwähnung ich verzichte.

Gekauft - Eine komplett neue Garderobe. Musste nach der Schwangerschaft auch mal sein! Zudem wanderten Kinderklamotten, Kinderbücher, Reiseführer und Bücher für mich selber ins Körbchen. 

Gelacht - Ueber das Klavier in der Marylebone Station. Angeblich hat das ein Mitarbeiter dem Bahnhof vererbt. Reisende können, während sie auf den Zug warten, sich musikalisch austoben. Nachdem man in London einen Großteil seines Tages mit Warten auf Bus, Bahn & Stauauflösung verbringt, macht das absolut Sinn.

Gedacht - Wäre es nicht toll, in London eine Wohnung zu haben?


Kommentare:

  1. Ich bin euch gern durch London gefolgt. London ist für mich die
    interessanteste Stadt und immer wieder eine Reise wert.
    Ich kann mir vorstellen, dass ihr die Zweisamkeit genossen habt.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön eure Reise nach London klingt. Da bekomme ich sofort Lust mich auf zum Flughafen zu machen.

    Lieben Gruß,
    Teresa

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich ja auch ein bisschen in diese Stadt verliebt! Ich muss mich auch nochmal bei dir bedanken! Deine Mail mit den Tipps kam noch gerade rechtzeitig und so konnten wir noch ein paar Sachen umschmeißen! Es war ein wundervolles Wochenende, welches leider zu schnell vorbei war!

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Kurzreise, ich beneide dich!
    Es klingt einfach perfekt.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. mir fehlt London auch, ich wuerde sofort zurueckgehen wenn ich es koennte. schoen, dass ihr eine gute zeit hattet xoxo

    AntwortenLöschen
  6. hach... steht für dieses jahr nicht auf der liste, aber ich muss auf jeden fall noch mal hin :)
    schön, dass ihr die zweisamkeit so genießen konntet!

    AntwortenLöschen
  7. Wichtig, dass man sich als Paar so eine Auszeit nimmt. Und dann noch in London. Das ist ja der helle Wahnsinn!!!

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, London! Mein erster Ausflug ohne Kind wird wohl wegen fortgesetzten Stillens noch eine Weile auf sich warten lassen, aber im Mai geht es mit Kind und Mann nach Folkestone zu einer lieben Freundin. Wo wohnt Ihr denn eigentlich? Danke für Deinen Besuch bei mir drüben!

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe London!
    Und Pret.. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie toll... London für ein Wochenende zu Zweit - was kann es bitte tolleres geben?! Es freut mich sehr, dass ihr dort so eine tolle Zeit hattet. Auch wenn ich noch nicht in dieser Situation bin, sind doch solche Zweisamkeiten so enorm wichtig. Danke, dass du uns hast dran teilhaben lassen.

    Alles Liebe
    Anni

    AntwortenLöschen