-->

Freitag, 8. April 2011

Neues von der Büro-Front: Heul!!


In meinem Büro habe ich einen Lieblingskollegen. Wir arbeiten seit 2007 eng zusammen, unterstützen uns, geben uns gegenseitig Rückendeckung und Informationen. Er ist quasi meine beste Bürofreundin. Gestern Nachmittag bat er mich um "eine Besprechung" und zwar "im Sitzungszimmer". Komisch, dachte ich mir. Denn wir beide halten keine offiziellen Meetings und schon gar nicht hinter geschlossenen vier Wänden. Nachdem er sich beim Verlassen unseres Großraumbüros noch einen Berg Akten schnappte, waren meine Antennen sensibilisiert. Im Sitzungszimmer rückte er mit der Wahrheit raus. Er hat einen neuen Job und wird kündigen. *heul!* Er bat mich um eine Referenz. Da ich rangmäßig über ihm stehe, geht das. Zudem mache ich das sehr gerne für ihn. Dennoch tut es mir sehr leid, dass er geht. Jetzt muss ich das letzte Wegstück alleine zurücklegen... 

Kommentare:

  1. Oh nein :( Aber du packst das restliche Wegstück auch ohne ihn. Ganz sicher :) Und deine Bloggerfreunde haben immer ein offenes, sehr neutrales, Ohr für dich!
    Aber ich kann dich so gut verstehen, ich bin ganz dicke mit fünf Kollegen (insgesamt sind wir 40). Wenn sich das 5er Trüppchen auf 2 reduzieren würde, müsste ich mir ernsthaft Gedanken machen, dann stimmt das Gleichgewicht der Gleichgesinnten nicht mehr... tschaka, Miss Winkelmann, you can do it!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann das verstehen. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, einen verlässlichen "Freund" in der Firma zu haben. Aber du wirst das schaffen, das letzte betriebliche Wegstück fast allein zu gehen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Verständlich, aber da Du ja auch nicht mehr lange bleiben wirst... ;-)

    LG

    AntwortenLöschen
  4. boah, das is ja mist. kollegen machen echt ne menge aus :(

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein. Wenn's einem eh schon nicht gefällt und dann jemand geht, den man gern hat und durch den man die Tage wenigstens halbwegs gut übersteht, dann ist das natürlich richtig fies. Aber du schaffst das!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja doof. :o/ Ein netter Kollege ist was Wichtiges!

    AntwortenLöschen
  7. manno... gute kollegen sind SO viel wert...

    ich hoffe, die wegstrecke "allein" ist nicht zu lang?

    AntwortenLöschen
  8. ist das nicht ein Signal für dich .. er ist schneller udn geht seinen Weg.
    Abschied nehmen von so einen guten Arbeitskollegen und Mensch ist immer schmerzlich doch nehme das schöne Gefühl mit um dich zu bereichern für die Zukunft.
    Schön dass du ihm das schreibst...

    Wünsch dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ein lieber Kollege geht und ein neuer kommt. Ich kann es verstehen aber es wird schon einen Grund haben warum es gerade jetzt passiert.
    Schönes Wochenende
    Mrs. Jones

    AntwortenLöschen
  10. Danke für Eure aufmunternden Worte.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Das ist schon eigenartig. Man ist so vertraut, und dann kommt es wie ein Hammerschlag.
    Wirklich schade um so einen prima Kollegen.
    Aber du hast die Größe im gute Referenzen zu geben, meine Anerkennung, so ist es richtig.
    Noch einen schönen Rest-Sonntag
    minibar

    AntwortenLöschen