-->

Montag, 17. Dezember 2012

Prinzessin auf der Erbse oder "Oh, Silvester feiern wir bei Euch!"


Im Hause Silber gibt es zwei Arten von Gästen.

Gruppe 1, die wunderbar unterhält, sich auch mal selbst aus dem Kühlschrank bedient. Und demzufolge jederzeit und gerne willkommen ist.

Mit Gruppe 2 ist das nicht so einfach. Gruppe 2 findet es befremdlich, dass Samstags um acht Uhr morgens der Tisch noch nicht mit Silber eingedeckt ist, bzw. sich noch keine mundgerechten Häppchen darauf befinden. Ueberhaupt, dass bei uns alles ein wenig improvisiert ist. Und dass dem Gast – Brace! Brace! – als Nachtlager die Schlafcouch zugemutet wird. Gruppe 2 lädt sich gerne selbst ein und zwitschert dann nach zwei Tagen unvermittelt ab. Denn, O-Ton: "Auf diesem Sofa kann man unmöglich! auch nur ein Auge zumachen!"
Ihr könnt euch vorstellen, wie ich mich freute, als vor ein paar Monaten Gruppe 2 zu uns meinte: "Oh! Silvester feiern wir dieses Jahr bei Euch! Jetzt, im neuen Haus..." Nun ja. Im neuen Haus. Wo uns neulich fast der Schlag traf, als wir uns probehalber auf die neue Auszugscouch legten. Da stört nämlich eine harte Eisenstange im Rücken. Sogar solche wie mich, mit Hardcore-Fakir-Disposition, wenn es zu Nachtlagern kommt. Fazit - Wir sind kurz vor Abflug ins Möbelgeschäft gerast und haben für teures Geld eine zusätzliche Matratze für’s Sofabett bestellt.

Ob dies Gruppe 2 auch zu schätzen weiß, steht in den Sternen.

Kommentare:

  1. Oh Gott...ihr Armen.
    Also wer den Aufwand und die Fürsorge nicht zu schätzen weiß, ist selber schuld.
    Aber sind wir nich alle manchmal kleine Prinzessinen auf der Erbse!? (;

    AntwortenLöschen
  2. Für G2 so einen Aufwand? Never... Das wäre eine Chance gewesen, den Aufenthalt von zwei auf einen Tag zu drücken. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wie kannst du deinen Gästen das bloß zumuten? Nee, Scherz beiseite: Selbst einladen und dann auch noch meckern...
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Handtücher sind klasse. Und sonst, same here. Fehlt nur noch Gruppe 3., Gäste, die Sitzfleisch haben und man nur schwer wieder aus dem Haus bekommt ^^

    AntwortenLöschen
  5. Ladys mit Prinzessinnen-Attitüden zufrieden zu stellen, ist bestimmt eine große Herausforderung. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. autsch! nein-sagen is nich???

    mittlerweile habe ich ja schon die verschiedensten gäste (parisparis, da müssen wir ja mal kommen!) bewirten dürfen und ich glaube manchmal, dass ich entweder eine total schlechte gastgeberin bin oder oft leute bei mir habe, die einfach keine guten gäste sind o.O

    AntwortenLöschen
  7. na die sollen dann die neue matratze aber zu schätzen wissen!
    wenn nicht, kannst du ihnen ja noch immer das sofa anbiteten ;)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  8. Mhm, kann man das nicht auswärts verlegen...bei Gruppe 2 zu Hause??

    AntwortenLöschen
  9. Oh nein -.- Selbsteinlader mag ich gar nicht, auch nicht ohne Übernachtung -.- Ihr könntet für's WE an dem sie da sind ein Hausmädchen engagieren - mit Schürze und Häubchen. Dann würden die Gäste sicher Augen machen :D Aber immerhin stünde das Tafelsibler um 8Uhr frisch poliert zur Verfügung ;)

    Danke für deine lieben und auch ermunternden Worte zur heutigen Schieflage... ich bin immer noch schwer am überlegen was genau da passiert sein kann -.- Und warum es mich grad so extrem mitnimmt :(

    AntwortenLöschen
  10. Sich selber einladen finde ich schon ganz schön frech. Aber wenn man den Besuch mag, dann ist das noch OK. Nur dann noch über das Bett zu nörgeln finde ich nicht so toll.
    War mal in einer ähnlichen Situation und habe noch am selben Tag, als der Besuch eintraf eine Schlafsofa gekauft. Aber was macht man nicht alles für seine Lieben.

    AntwortenLöschen
  11. Oo Gruppe 2 ist mir unsympathisch... Ganz schön frech, sich selbst einzuladen und dann auch noch zu meckern. Dem könntest du wohl nur entgehen, wenn du Silvester woanders hingehst ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Hahaha, Du bist ja mutig - können die nicht lesen? :) Chrchrchr. Sehr unterhaltsam. Ich stöber mal noch ein bisschen... *lach*
    LG von der anderen Seite /inka

    AntwortenLöschen