-->

Freitag, 15. Juli 2011

Lost in Translation

Bei Familie B war ich immer gerne zu Gast. Eine stilvoll möblierte Wohnung im besten Bezirk. Eine liebe Mutti. Häppchen im Kühlschrank. Die süße Mini-Schwester Irinka, die wir liebevoll aufstylen. Da kann eigentlich nichts schief gehen. Theoretisch zumindest. Auf Nummer sicher gehend, trichtert Nazrin mir spätestens im Treppenhaus die Regieanweisung ein. Und zwar:

1. Nazrin hat keinen Boyfriend. Sie ist ein "Good Girl".
2. Ich habe auch keinen Boyfriend.
3. Und wenn ich denn einen hätte, würde ich keinesfalls mit ihm zusammenwohnen.
4. Auch meine Mutti findet nichts dabei, mir den kamelhaar-farbenen Valentino Mantel für 800 Pfund zu kaufen.
5. Und, ganz wichtig! Nazrin hat KEINEN Boyfriend.

Nazrins Zitterpartie ist umsonst. Bis es mir gelingt, ein das die Sprachbarriere durchdringendes Sätzchen zu formulieren, hat Nazrin fünfmal die Gelegenheit, mir unter dem Tisch ans Schienbein zu treten.


Kommentare:

  1. schließe mich lilly an! ich liebe die neue nazrin-serie :)
    ps: hier die sehr verspätete antwort darauf, weshalb ich mich der hälfte meines besitzes entledigen will --> weil ich drin ersticke!
    http://phashioney.blogspot.com/2011/04/thinking-about.html

    AntwortenLöschen
  2. *sich auch mal wieder zu wort meld*
    Ich schließ mich den beiden Damen an.

    Immer auf die armen Schienbeine! :D

    AntwortenLöschen
  3. lol, ich will auch mehr lesen :)

    AntwortenLöschen