-->

Samstag, 7. Mai 2011

Türkengepäck und andere verbale Fettnäpfchen

Ich drücke mich gerne blumig und vor allem sinnbildlich aus. Macht ja auch Sinn, denn ein nüchtern geschilderter Tathergang liest sich wie ein Polizeibericht. Meine schlimmste Verfehlung ist allerdings, dass ich Redewendungen in meinem Sprachschatz archiviert habe, welche heute nicht mehr politisch korrekt sind.

Nicht abgewöhnen zum Beispiel kann ich mir den Begriff "Türkengepäck". Wenn ich schimpfend ins Büro keuche mit Handtasche, Schirm, Mantel über dem Arm, mindestens zwei Einkaufstüten plus der Post unter’s Kinn geklemmt, liegt mir der Begriff auf vorderster Zungenspitze. Ein Fettnäpfchen in-the-making, wenn man bedenkt, dass meine hochgeschätzte Großraumbüronachbarin ihre Grundschulzeit in Istanbul verbracht hat.

Mit dabei bei den verbalen Schnitzern ist der "türkische Basar", eine "nicht koschere" Sache und "hier sieht es aus wie in Neapel". Ich mein’s ja nicht böse, aber verkneifen sollte ich mir diese Ausdrücke trotzdem. Vielleicht sollte ich mir demnächst mal den Mund mit Seife auswaschen...

Kommentare:

  1. Wie oft sag ich "nicht koscher"... den Rest hab ich mir abgewöhnt. :o)

    AntwortenLöschen
  2. ich rede auch so und eigentlich nicht negativ gemeint, aber manche nehmen das halt komisch auf - schade. schließlich ists ironie...naja politisch korrekt sein muss wohl in sein

    AntwortenLöschen
  3. Ich wusste garnicht, dass "nicht koscher" ein politisches no go ist. Wider was dazu gelernt :)
    Ich wünsch dir ein schönes WE!

    AntwortenLöschen
  4. Türkengepäck habe ich noch nie gehört... ;-)

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ich spreche vom "Türkenkoffer" wenn ich mit einer Plastiktüte bepackt bin. Das ist nicht "koscher" verwende ich auch.
    Aber du hast Recht. Man sollte diee Ausdrücke lieber nicht mehr so oft gebrauchen.
    Liebe Grüße
    Iri

    AntwortenLöschen
  6. Haha den Begriff hatte ich noch nie gehört! ;)

    Wir hatten einen farbigen Auszubildenen im Büro und meine Kollegin haut ohne Nachzudenken bei Sammeln raus: "Haste schonmal nem nacktem Neger in die Tasche gefasst?"

    Alles war ruhig ... und dann fing ausgerechnet Andrew voll an zu lachen!
    Aber das schmieren wir ihr heute noch auf´s Brot!

    AntwortenLöschen
  7. Ausdrücke mit "Türken" habe ich noch nie benutzt, da meine Stadt schon immer ein Schmelztigel der Nationalitäten gewesen ist.... "nicht koscher" benutze ich zwar nur sehr selten, aber dass das politisch nicht korrekt ist, war mir nicht bewusst... dürfen nicht-Juden keine jüdischen begriffe verwenden? Ich sage super oft Chuzpe und Schalom sowieso... oh wei. Noch bin ich nirgendwo angeeckt, aber nicht dass das mal passiert?! :-O

    AntwortenLöschen
  8. Witzig, die Ausdrücke werden hier überhaupt nicht gebraucht, aber ich glaube "Türkengepäck" käme bei uns auch nicht gut an, wobei ein "nicht koscher" wahrscheinlich einige schiefe Blicke ernten würde :)

    AntwortenLöschen