-->

Dienstag, 10. Mai 2011

Selbst gemachter italienischer Antipasto zu einen Gläschen Wein

Was gibt es Gemütlicheres, als bei einem Gläschen Wein und leckeren Antipasti einen lauen Frühlingsabend zu genießen? Aus reifen Paprikaschoten (den länglichen süßen), Kräutern, Knoblauch und Olivenöl lässt sich schnell ein südländisches Antipasto zubereiten. Für eine gekochte Menge von einem Frühstücksteller braucht man:

2-3 Paprikaschoten der Sorte mild, länglich und süß
1 Knoblauchzehe
1 Bund Basilikum
1 Pund Petersilie
1 kleine getrocknete Chilischote
Olivenöl nach Belieben
Salz
Alle Zutaten andünsten, bis die Paprika weich sind. Das dauert je nach Herd 5 bis 10 Minuten. Vor dem Servieren eventuell noch etwas Olivenöl dazugeben.

Dazu Baguette, Focaccia oder Pitabrot und ein Glas Weißwein servieren.

Das Rezept kann auch mit anderen Gemüsesorten, wie zum Beispiel Aubergine, gekocht werden. Sehr gut dazu passen auch Fetakäsewürfelchen.

Kommentare:

  1. Miss Winkelmann,
    dieses Rezept habe ich sofort abgekupfert. Wird morgen gekocht. Danke!
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Lecker :)

    Das Törtchen ansich ist übrigens schon ziemlich lecker, ich verputz jeweils eins ohne Deko :)

    AntwortenLöschen
  3. Thanks for the recipe! Sounds delicious!

    Please find a blog present here:
    http://eveninglanterns.blogspot.com/2011/05/just-few-of-my-favourite-things.html

    AntwortenLöschen
  4. ach ja :) das liebe ich auch!!!

    AntwortenLöschen
  5. Haha, achso :) Ja, eben, sie haben nur andere Berufe... Und das muss es ja nun mal geben :D Ich finds ganz schrecklich, wenn die ganzen Mädels immer so kreischen und so... Schlimm! :D Und Cajou ist übrigens eine sie =) Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen