-->

Samstag, 14. Mai 2011

Das Ende einer Freundschaft

Gestern habe ich von meiner ehemals besten Freundin eine e-mail mit dem Betreff Abschied erhalten. Skeptisch öffnete ich diese. Ob wohl jemand gestorben ist? Nein. Es ist eine e-mail, in der sie unsere Freundschaft offiziell für beendet erklärt. Sie schreibt, dass sie reinen Tisch machen möchte. Dass unsere Freundschaft die letzten Monate und Jahre auf Pflichtgefühl beruhte. Dass sie die Freundschaft an ein Lieblingskleidungsstück erinnert, das nicht mehr passt und nun in die Altkleidersammlung gegeben wird.

Ueber 20 Jahre waren wir befreundet. Wir hatten uns in der Schule kennengelernt. Meine Sitznachbarin. Haben einige Urlaube zusammen verbracht. Vieles zusammen erlebt. Dann war ich ihre Trauzeugin. Leider ging die Ehe nach 18 Monaten in die Brüche.

Es stimmt. Wir hatten weniger Kontakt in den letzten Jahren. Gesehen hatten wir uns nur sporadisch. Dennoch hatte sie einen festen Platz in meinem Herzen. Bei Freundschaften, die über Jahrzehnte oder gar das ganze Leben dauern, empfinde ich es als normal, dass man mal einen engeren und mal einen loseren Kontakt pflegt. Das hat ja auch damit zu tun, dass man sich zum Teil in anderen Lebensphasen befindet, die später wieder synchron verlaufen.

Aber eine langjährige Freundschaft offiziell für beendet erklären? Ich weiß nicht...



Kommentare:

  1. Krass! Klingt ganz schön kaltherzig, finde ich. Anscheinend hat sie mit Trennungen weniger Probleme, wenn sie sich auch schon nach so kurzer Zeit von ihrer Ehe verabschiedet hat. So gesehen hat sie es ja mit dir lange "ausgehalten".

    AntwortenLöschen
  2. ich bin auch erstaunt dass sie es beendet hat ... das ist ganz normal dass man nicht mehr so vieles zusammen macht aber doch Kontakt hält auch wenns 1 mal im Jahr ist....
    Hab ich auch und niemand ist dem anderen Böse deswegen... vielleicht ein Knacks weg seit der Scheidung? Menschen bekommen manchmal so komische Art plötzlich!
    Schade dass es so Enden muss...
    doch wenn ich überlege was ihr alles erlebt hat miteinander, schon komisch...

    Liebe Grüsse Elke
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  3. Oha, das ist hart.
    Ich pflege mit meiner besten Freundin nun schon ein halbes Jahrhundert eine tiefe Freundschaft, die alles überstanden hat. Wir hatten - bedingt durch andere Lebenswege - sogar eine Pause von einigen Jahren (bis auf Geburtstag, Weihnachten etc) Hinzu kam, dass ich weggezogen bin. Aber immer wieder fanden wir zueinander und wenn was ansteht, wissen wir, wo wir uns finden - und sei es mitten in der Nacht.
    Diese abrupte Beendigung - und dann noch feige mittels E-Mail - finde ich wenig souverän.
    Das war nie eine wahre Freundin! Meine ich!.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Seltsam. Ich empfinde es genau wie Du - man kann sich auch sporadisch sehen und befreundet sein. Gerade das macht doch eine Freundschaft aus. Wenn man sich eher selten sieht und dann doch immer wieder super versteht und es so ist, als ob man sich gestern erst gesehen hat...

    Sehr schade. Hast Du ihr denn etwas zurück geschrieben?

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das finde ich ganz schön hart! Und überflüssig: Es passiert doch öfter, dass Freundschaften im Sande verlaufen, dass mit der Zeit einfach der Kontakt abbricht, also hätte sie das Ganze doch besser einfach auf sich beruhen lassen können, anstatt dir explizit zu sagen: "Ich will nichts mehr mit dir zu tun haben."

    AntwortenLöschen
  6. das ist ja ziemlich heftig. klingt fuer mich nach einer ueberreaktion, und die muss nicht unbedingt etwas mit dir zu haben. du sagst, ihr hattet weniger zu tun ueber die letzten jahre. weisst du, was bei ihr im moment so los ist und was sie fuer tiefgreifendere probleme hat? meiner erfahrung nach sind solch grasse aktionen auf probleme der anderen person zurueckzufuehren (mir hat eine langjaehrige freundin auch einmal per email auf uebelst beleidigende weise die freundschaft gekuendigt, absolut ohne grund - wenn man davon absieht das ihr leben gerade total auseinanderfiel und meins eben nicht). ich will hier niemanden in schutz nehmen, aber vielleicht ist es besser, einfach nicht zu urteilen ob sie nun eine gute oder schlechte freundin/person ist/war, sondern es einfach erstmal zu nehmen, wie es ist. man kann in andere leute nicht reinschauen, wer weiss was in ihrem kopf los ist, das sie zu solchen extremaktionen fuehrt. sonst haette sie die freundschaft wohl wirklich einfach im sand verlaufen lassen koennen. wenn man ohne grund anderen schmerz zufuegt versucht man meist, sich von eigenem schmerz abzulenken.

    AntwortenLöschen
  7. Ich verstehe das gar nicht... es scheint aber als hätte sie vielleicht mehr erwartet!
    Vielleicht hätte sie Dich zur irgendeinem Zeitpunkt gebraucht und Du hast es nicht gewusst?
    Oder erwartet jetzt, dass Du protestierst?
    Versucht sie vielleicht Aufmerksamkeit zu erregen?
    Oder ist es ihr wirklich egal?
    Es ist auf jeden Fall irgendwie eine komische Sache! Sowas ist mir noch nicht passiert!

    AntwortenLöschen
  8. ich find die aktion ganz schön daneben. maybe a hilfeschrei!?

    AntwortenLöschen
  9. Das sind aber keine schöne Zeilen. Das ist schon hart, so eine Freundschaft zu beenden, noch dazu wenn eigentlich nichts vorgefallen ist. Freundschaften sind in der Jugend oft sehr intensiv, man teilt alles mit dem anderen und ist oft permanent zusammen. Aber irgendwann "trennen" sich die Wege jeder hat sein Leben und trotzdem ist man ein Teil des Anderen. Die Freundschaft wird doch nicht schlechter nur weil man nun nicht mehr soviel Zeit miteinander verbringt, sie verändert sich nur. Man muss sich doch nicht einmal die Woche sehen oder jeden Tag telefonieren. Es gibt soviel mehr was eine Freundschaft ausmacht. Wichtig ist doch, dass man sich versteht und das man ein paar schöne Stunden miteinander verbringt wenn man sich sieht.

    AntwortenLöschen
  10. Och ..ist mir auchmal passiert ...allerdings richtig in Briefform und auf Papier! Ihr Argument bzw. der Grund dafür war ...das ich sie nicht genügend an meinem Leben teilhaben lies ....ähm ja ...:-)))

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    ich sehe das genauso wie Petra. Allerdings ist es wirklich sehr schwer dir bei diesem Thema Rat zu geben ohne dich oder deine Freundin bzw. eure Freundschaft näher zu kennen. Natürlich haben wir alle gelernt, dass man solche Themen miteinander besprechen soll und nicht einfach eine Mail schreiben. Aber es gibt manchmal auch Situationen die einen die eigene Erziehung vergessen lassen.
    Ich persönlich würde wohl in den nächsten Tagen in Ruhe auf diese Mail antworten und darin meine Gefühle beschreiben und ihr verständlich machen, dass ich gerne für sie da bin. Aber nach dieser Mail müsste dann der erste Schritt von ihr kommen - egal wann und wie.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Hola! Mondbluemchen hat mich gerade auf deinen Post aufmerksam gemacht, weil ich vor ca. 10 Minuten was ähnliches gepostet habe. Das mit dem wenigen Kontakt ist Schwachsinn, gerade die guten Freundschaften überstehen lange "Pausen" ohne Probleme. In meinem Fall fühle ich ich einfach nicht mehr wohl mit ihr (in ihrer Gegenwart und auf 10.000km Entfernung) aber per E-Mail etwas zu beenden ist einfach nur feige und billig.
    LG

    AntwortenLöschen
  13. Traurige Sache =/ Finde es vor allem sehr eigenartig, etwas, das mal so wichtig war, einfach mal per Mail zu "erledigen", beenden, oder wie man das nennen will... Finde ich furchtbar, was Dir / Euch da passiert... Meine besten Freunde sehe ich auch nur wenig, aber die Treffen sind dafür umso intensiver... =S

    Ich wünsche Dir, dass Du damit irgendwann Deinen Frieden findest, obs nun endgültig aus ist oder wieder gut kommt.

    *umarm*

    AntwortenLöschen
  14. Also ich kann dir da nur zustimmen: Mal sieht man sich häufiger, mal viel viel weniger, aber Freundschaft kann, Freundschaft muss sowas sogar aushalten. Sehr schade, dass sie das nicht so sieht!

    AntwortenLöschen
  15. Ich hatte die Situation auch schon und hab damals, in Ermangelung eines Blogs, meine Mama zu Rate gezogen. Die meinte, es sei brunzhummelblöd eine Freundschaft offiziell zu beenden und ich sollte das keinesfalls machen, weil es unschön ist. Wenn der Kontakt auf beiden Seiten nur noch sporadisch ist, dann sind damit beide Seiten doch auch d'accord und gut ist. Und vielleicht lebt die Freundschaft irgendwann wieder auf. Sie sagte, ich solle mich nicht falsch und krampfhaft bemühen eine Freundschaft aufrecht zu erhalten, aber mit "Schluss machen" und "Abschied erklären" wer weder ihr noch mir geholfen, das würde nur dazu führen dass wir uns, wenn wir uns begegnen würden, nicht mal mehr "hallo" sagen könnten. Ich hab es demnach wirklich gelassen mit dem "Schluss machen" und freue mich nun jedes Jahr an Weihnachten meine Ex-beste-Freundin wiederzusehen, einfach zu sehen und zu hören, dass es ihr gut geht. Den Rest des Jahres kann sie sich ihrem Leben widmen und ich meinem - beide liefen in völlig andere Richtungen und das ist gut so. Deine Freundin hat hier wenig Größe gezeigt - ich wäre ehrlich gesagt SEHR vor den Kopf gestoßen, wenn mich jemand so abfertigt -.-

    AntwortenLöschen
  16. Ja, genau ich habe nicht den ganzen Zucker verwendet der angegeben wurde und im Rezept stand dass man richtige schokolade für den schokoteig nehmen soll, also überm wasserbad schmelzen, inkl. butter, und dann halt mischen.. ich habe aber nur kakaopulver genommen um es schokoladig zu bekommen ;) nächstes mal probiere ich es mit richtiger schoki, mal sehen :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich kenne diese Situation.
    Aber so ist das einfach, wenn man verschiedene Wege geht: man hat mal mehr und mal weniger Kontakt.
    Schade, dass eine Freundschaft so in die Brüche gehen muss :-(


    Und zu meinem Post: Tja, mit Kleidung kann man einiges kaschieren ;-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Oha...

    Auch wenn es hart klingt, aber ich finde besser so ein Ende, als gar kein Ende. Meine ehem. beste Freundin hat sich von heute auf morgen nicht mehr gemeldet. Und wenn dann einige Zeit vergangen ist, fragt man auch nicht mehr nach, man hat ja auch seinen Stolz.

    Mit dieser zugegeben harten Mail weißt Du wenigstens woran Du bist. Ich hingegen hänge immer noch in der Luft.

    LG

    AntwortenLöschen
  19. Deine (EX) Freundin zieht einen geraden Strich ! Finde ich ungewöhnlich aber auch gleichzeitig sehr mutig ! Es gibt Freundschaften die halten über Jahre hinweg andere nur 12 Monate. Habe es auch selber erlebt. Erst war ich traurig aber dann kam die Dankbarkeit über die gemeinsame Zeit. Jetzt wünsche ich ihr alles Gute für die Zukunft.
    L.G.
    Mrs. Jones

    AntwortenLöschen
  20. Ist denn etwas vorgefallen zwischen euch in der letzten Zeit? Hast du ihr auf die Mail geantwortet bzw. hast du vor ihr zu antworten?

    Aber ich finde es auch "gut", dass sie dir ihre intention wenigstens mitteiltt. Ich hatte das in der letzten Zeit, dass mich eine alte Schulfreundin mit der ich immer weniger zu tun hatte in der letzten Zeit einfach bei Facebook als Freundin gelöscht hat und ignoriert hat. Als ich sie darauf hin versucht habe anzurufen kam die tolle Ansage, dass die Nummer nicht vergeben ist (gut ich habe sie schon ein paar Monate nicht mehr angerufen, weil wir unsere seltenen Treffen immer per Email ausgemacht habe). Und auf meine Email mit der Frage nach dem Grund habe ich bis heute keine Antwort erhalten.

    Deshalb mein Tip: besser ohne Freunde als mit solchen Freunden durchs Leben gehen!

    AntwortenLöschen
  21. Wenn man sich ständig streitet oder überhaupt keine Gemeinsamkeiten mehr hat, könnte ich das ja noch nachvollziehen. Aber so? Ist schon ziemlich merkwürdig.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen