-->

Samstag, 1. September 2012

Das Leben nach der Kündigung - Wie ging es weiter?


Neulich habe ich Euch davon berichtet, dass ich meine Karriere an den Nagel gehängt habe. "Was machst Du nun?", mögt ihr Euch gefragt haben. Das Ziel war, eine Karrierepause einzulegen, um genau rauszufinden, was ich mit meinem Berufsleben anfangen möchte. Mit Karrierepause meine ich nicht "Nichts tun", sondern vorerst mein berufliches Engagement herunterfahren. Zeit zu haben, auch mal was Anderes zu machen. Der glückliche Zufall wollte es, dass ich schon vor mehreren Monaten die Chance bekam, in Teilzeit bei einer kleinen Firma mitzuarbeiten.
Die kleine Firma ist eigentlich ein Teil eines mittelständischen Unternehmens. Ihr Tun würde ich grob mit "Handel und Dienstleistungen" umschreiben. Diese kleine Firma wurde kürzlich – organisatorisch gesehen – von einem Mittelständler abgetrennt. Das bedeutet, dass ich es in einigen Aspekten mit einem Start-up zu tun habe.

Während einiger Monate hatte ich mich nebenberuflich in den Geschäftsbereich eingearbeitet. Seit meiner Kündigung bei der Bank bin ich nun dafür verantwortlich, die kleine Firma zu führen. Das mag jetzt großartig klingen, doch in Tat und Wahrheit ist es eine kleine Klitsche mit einer Handvoll Beschäftigten! Meine Abmachung mit der Geschäftsleitung des Mittelständlers ist es, in der kleinen Firma aufzuräumen, strukturierte Prozesse einzuführen, bei Bedarf neues Personal einzustellen. Die Idee ist, dass ich zirka 1-2 Jahre in dieser Rolle arbeiten werde und wir dann weiter sehen. Im Moment arbeite ich auf Teilzeitbasis (70%-80%, je nach Bedarf).
Natürlich lässt sich mein Gehalt nicht mit dem von vorher vergleichen. Meine Arbeit ist jedoch ungleich interessanter. Ich mache, bzw. überschaue, alles - Sei es Kundenmeetings, Geschäftsabschlüsse, Renovationsarbeiten oder Coaching von Mitarbeitern. An meiner Seite habe ich eine Handvoll flotte und treue Mitarbeiter, die früher für den Mittelständler gearbeitet haben. Oft finde ich mich in skurrilen Situationen wieder, zum Beispiel wenn ich das Konzept von e-banking erklären muss. Doch wenn man anschließend einen Tee aus selbstgepflückten Lindenblüten serviert bekommt und weiß, dass man sich auf die betroffene Mitarbeitende 110% verlassen kann, sehe ich gerne darüber hinweg.

Doch der absolute Bonus dieser Arbeit ist, dass ich sehr flexibel mit meiner Zeit umgehen kann. Die Arbeit muss erledigt werden, doch habe ich die Freiheit, meinen extensiven Hobbies nachzugehen oder meinen Mann auf Geschäftsreise nach London zu begleiten.

Kurz und gut – ein Erfolg, zumindest für den Moment. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Kommentare:

  1. Hört sich meiner Meinung nach super an und ich bin gespannt wie es dir in deiner neuen Aufgabe gehen wird. Ich drücke dir die Daumen. :-)

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. hört sich klasse an und vor allem hast du noch zeit für andere (private) sachen und diesen ganzen stress von vorher nicht mehr
    freu mich sehr für dich
    vg

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch, das hört sich doch richtig gut an! Viel Spass an der Arbeit (und in der Freizeit!)!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich sehr für dich! Und immer noch bewundere ich deinen Mut, die Dinge anzugehen!!

    Lieben Gruß
    maedchen

    AntwortenLöschen
  5. meinst du 300 dollar pro flug oder pro person also ings 600 ????
    pro flug ok, pro person:teuer!!!!

    sag mal , alle meine bekannten sagen ich soll NICHT soviel bargeld mitnehmen, bist du der gleichen meinung? wollte die 2000 in bar mitnehmen aber ich hab gehört dass man das nicht machen soll?

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das klingt wirklich toll und bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.

    AntwortenLöschen
  7. da hat sich was verändert doch bei dir und es hört sich bist jetzt sher gut an.. geniesse diese besondere Freiheit und Gewinne diese Art der Arbeit Erfahrungen!

    Toll und viele schöne intressante Freiheitserlebnisse!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ohja, vor allem wenn mal 2 Busse hintereinander nicht erscheinen ;)

    Was hast du denn vor her bei der Bank gemacht? Ich bin auch gerade in so einer Findungsphase, wie es nun nach dem Bachelor weitergehen soll. Freut mich, dass dir der neue Job mehr Spaß macht :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Am wichtigsten ist doch das Glücklichsein! Egal, was man macht. Und wenn man in diese Richtung geht, hat man alles richtig gemacht. :o)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Miss W,
    das hört sich doch gut an. Man wächst mit seinen Aufgaben und es ist mal ein anderes Umfeld, in dem man Erfahrungen und Eindrücke sammeln kann. Freue mich für Dich
    LG
    Babsi

    AntwortenLöschen
  11. ach das hört sich nach einem träumchen an und solange es dich momentan zufrieden macht, sage ich: alles richtig gemacht :)

    AntwortenLöschen
  12. Klingt irgendwie einfach "genau richtig" für den jetzigen Lebensabschnitt!
    Ich denke, man fühlt einfach wann es passt und Du hörst Dich zufrieden an - das freut mich für Dich- genieße die Zeit bis zum nächsten Lebensabschnitt!

    AntwortenLöschen
  13. Ich freu mich auch für dich. Es klingt auf jeden Fall nach der richtigen Entscheidung. Schön, dass es so gut läuft!

    AntwortenLöschen
  14. Viel Geld zu verdienen macht auch nciht glücklich. Ich finde den Schritt so mutig und hab wirklich großen Respekt davor!

    AntwortenLöschen
  15. das klingt entspannt... diese flexibilität hätte ich auch gern... auch die zur neuorientierung :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich glaube ich wiederhole mich, aber ich finde es wirklich super, dass Du es gewagt hast. Und schlecht scheint es Dir damit nicht zu gehen. Außerdem denke ich hast Du einen Mann an Deiner Seite der Dich bei Deinen Entscheidungen unterstützt.
    Weiterhin Mut zur Entscheidung und zur Durchsetzung. Es bringt nichts wenn man sich verausgabt und sich dabei selbst verliert.
    Indien, sehr schön. Ich werde im Oktober hin fliegen. Wisst Ihr, wann Ihr Euch auf den Weg machen werdet?? LG Tine

    AntwortenLöschen
  17. Meiner Meinung nach klingt das nach einer super guten Entscheidung... glaube du hast einfach alles richtig gemacht!! :) Auch dein neuer Job klingt sehr interessant und du hast trotzdem noch Freiräumen, bzw. einfach mehr Lockerheit nicht alles so straff durchziehen zu müssen. Schön, dass es dir damit so gut geht. :)

    AntwortenLöschen
  18. Ich suche noch eine neue interessante Herausforderung. Braucht Ihr jemand der Kommunikation und Werbung kein Fremdwort sind, die mit anpackt und auch mal vergisst auf die Uhr zu schauen?
    Ich muss dringend aus meinem Konzernmief raus, will auch meine (kreative) Freiheit zurück.
    Beste Grüße udn alles Gute weiterhin

    AntwortenLöschen