-->

Samstag, 25. Februar 2012

Chiang Mai - Besuch im Tempel

Es gibt ein Tempel in Thailand, der mich besonders fasziniert. Doi S.uthep, auf einem Berg nahe der Stadt Chang Mai gelegen. Obwohl es dort meist zugeht wie in einem Bienenhaus, strahlt der Ort unheimlich viel Ruhe aus. 

Bei einer b.uddhistischen N.onne kaufte ich Blumen, Kerzen und Räucherstäbchen. Für jedes der drei Räucherstäbchen, die ich anzündete, wünschte ich mir etwas: dass Lilly's Wünsche in Erfüllung gehen (welche ich kenne) und dass die Wünsche meiner Blogleser in Erfüllung gehen. Natürlich wünschte ich mir auch selbst noch etwas. Hier seht ihr die drei Räucherstäbchen.
 Wunderschöne Figuren in der Pagode.
Zu guter letzt hatte ich noch ein interessantes Erlebnis. Ich erinnerte mich daran, dass ich hier bei meinem ersten Besuch im Jahr 2007 ausgerutscht und die Tempelstufen runtergefallen war. Ich dachte mir noch scherzhaft, dass das wohl kein gutes Omen sein könnte. Es war übrigens das Jahr, als sich meine persönliche Situation zuzuspitzen begann. Bei diesem Besuch wollte ich keinesfalls wieder hinfallen! Doch zu dieser ominöse Treppe kam ich gar nicht. Wie ich feststellte, gab es noch einen anderen Ausgang. Ohne rutschige Treppenstufen! Dieser Moment war für mich irgendwie symbolträchtig. Im Leben gibt es immer einen zweiten Weg. Manchmal muss man es eben nochmals probieren.

Kommentare:

  1. Oh schön!!!! Aber jetzt hast Du die Striche ja schon weg... oder meinst Du was anderes? Normalerweise kannst Du das alles im Vorlagendesigner machen. Einfach die Striche - Akzente- weiß machen...

    AntwortenLöschen
  2. oh schöne geschichte, schöner header, schöne geste mit den Räucherstäbchen :)
    LG!

    AntwortenLöschen
  3. tolle Bilder *träum*
    der Ort strahlt tatsächlich eine große Ruhe aus :) ich fühle mich gleich entspannter :D
    schöner neuer Header übrigens :)
    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
  4. Hach, mich packt das Fernweh. Sehr sehr schöne Aufnahmen! Herzlichen Dank für die liebe Geste.

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie toll! Es ist mein Traum so einen Tempel auch einmal zu besuchen. Ich bin richtig neidisch.
    Ich liebe fremde Kulturen und finde es so interessant, solche Orte genauer zu betrachten.
    Toller Blog!

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie toll. So eine Tempel steht auf meiner "Was ich tun will bevor ich sterbe" Liste
    <3

    AntwortenLöschen
  7. mich rührt es ja wirklich schon ein bisschen, dass du in fernen Osten Immer noch an uns denkst :)
    und das mit dem zweiten Weg klingt ja fast schon zu perfekt :) Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Reise! Es freut mich immer sehr von dir zu lesen!

    AntwortenLöschen
  8. wunderschön, die bilder... die erkenntnis, die geste mit den räucherstäbchen...
    und dein neuer header ist ebenso schön (ich mag´s ein "genaueres" bild zu dir zu haben)

    AntwortenLöschen
  9. Die Bilder sind wieder ein richtiger Augenschmaus! Da bekommt man Fernweh :)

    AntwortenLöschen
  10. Ja ich habe auf jeden Fall vor ein Auslandsjahr zu machen. Im Moment plane ich irgendwo Freiwilligenarbeit zu leisten.

    AntwortenLöschen
  11. ich stolpere gerade durch deinen Blog und mit dir durch den Tempel... schöne Erkenntnisse :)
    liebe Grüße
    christjann

    AntwortenLöschen
  12. Mal was anderes als Muffins!:)
    Superschöner Blog!

    Viele Grüüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  13. Wie lieb von dir, dass du so weit weg auch noch an uns denkst! :)
    Der andere Ausgang hält bestimmt viel Schönes für dich bereit!

    AntwortenLöschen
  14. Dre symbolische Akt mit den Räucherstäbchen ist wundervoll. :) Und ich glaube auch, dass es ein Zeichen war, dass du noch einen anderen Weg entdeckt hast.

    AntwortenLöschen
  15. thanks for visiting and commenting my blog. adorable all these pics.love all images about travels around the world!
    following you now - would love to have you on my followers list. thanks a lot!

    kisses and have the nicest weekend!


    http://cottoncandy-peaches.blogspot.com/

    AntwortenLöschen