-->

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Pleiten, Pech und polnische Gänse oder Familie Silber wünscht Frohe Weihnachten

In Vorbereitung auf heute Abend habe ich gedanklich die Weihnachtsfeiern der Familie Silber Revue passieren lassen. In den Jahren sind einige schöne, ungewöhnliche und natürlich amüsante Erinnerung entstanden. Hier folgt nun "The Very Best of Christmas" aus dem Hause Silber:





Ich reise mit zwei gefrorenen Gänsen im Handgepäck nach Spanien und i.llegal durch den Z.oll. Denn "Ein Weihnachten ohne Gans ist kein Weihnachten!" (O-Ton Silber senior). Am 24. Dezember fällt übrigens der Strom aus. Wir feiern mit belegten Broten bei Kerzenschein und überlassen die Gänse ihrem Schicksal.

Wir sind bei Lieblingsonkel in Amerika. Keiner hat Lust, an Heiligabend zu kochen. Unter der Regie von Vati Silber fahren wir zum Supermarkt. Jeder packt seine Leibspeise ein und wir machen Buffet. Ich erinnere mich vage an eine Speisefolge aus Gazpacho Suppe, Schokoladentorte und Crevetten-Cocktail.

Wir feiern mit Tante Lydia, Alkoholikerin im Endstadium, im einzigen offenen Restaurant des Orts. Lydia, vermutlich bereits eine Flasche Wodka intus, schwankt wie eine Birke im Sturm. Sie heult in ihre Suppe. Faselt Unverständliches. Wir machen gute Miene zum bösen Spiel. Alle starren uns an.

Der Großvater, damals an die Neunzig, erleidet einen Schwächeanfall. Diese Episode verpassen wir, da Vati Silber findet, es reiche, der Familienfeier erst zum Nachtisch beizuwohnen. Cousine Billie erzählt nachher, sie habe den Großvater mit Mund-zu-Mund Beatmung wiederbeleben müssen, was ich nicht so recht glauben kann.

Heiligabend in Bangkok: Allein diese Tatsache grenzt an ein Wunder. Denn im Zeitalter der handgeschriebenen Flugtickets (mehrseitig, mit Durchschlag) stellt sich bei Ankunft am Flughafen heraus, dass unsere Flüge gar nicht gebucht sind. Den Weihnachtsabend verbringen wir in einem obskuren Hinterhof. Inmitten kinderreicher thailändischer Familien, Soldaten und Luftballons. Essen gibt es aus der Garküche. So mag es Vati Silber. Gans hasst er.

Sollte es heute Abend schief gehen, dann bedenkt Folgendes: Dämliche Zwischenfälle schaffen die witzigsten Erinnerungen.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Kommentare:

  1. ha, solch ungewoehnliche weihnachten mag ich. besser als familiendrama oder familienlangeweile. euch auch frohe weihnachten. mit oder ohne gans xoxo

    AntwortenLöschen
  2. Aus diesen Geschichten könnte man glatt ein Buch schreiben,
    liest sich wunderbar. Unsere Weihnachten sind jedes Jahr das Gleiche.

    AntwortenLöschen