-->

Sonntag, 14. Dezember 2014

Meine Affäre mit dem Lebkuchenmann und andere Adventstraditionen

Hier sind wir wieder, mitten im Advent. Ich lese mich durch Eure Backmarathons, Tee-Sonntage und Wir-basteln-für-Tante-Adelheid. Klingt alles super. Doch bitte versichert mir, dass ihr nebenher auch noch Steuererklärungen, Bürogedöns und Bügelwäsche jongliert. Denn ich bekomme mal wieder nur gefühlte 25% meiner Häckchen-Liste auf die Reihe. Doch da ich mich auch etwas adventlich stimmen möchte, bevor Stanley oder Baby ihr nächstes Bedürfnis anmelden (Gassi? Unbändigste Lust auf pürierte Zucchini?), schreibe ich unsere Adventstraditionen auf.



Thanksgiving
Advent beginnt bei uns mit Thanksgiving. Diese Tradition haben wir während unserer USA Jahre aufgelesen. Wie wir das genau feiern, kannst Du hier nachlesen.

Weihnachtsbäckerei
Karten auf den Tisch: In Sachen Backen würde ich mich als sonderbegabt einstufen. Mir fehlt es einfach an Uebung. Doch eigentlich macht es mir großen Spaß, da mir alles Kreative zusagt. Deshalb wagte ich mich dieses Jahr an Juttas Lebkuchenmänner. Diese wurden echt lecker. Das liegt weniger an meinem Talent als an Juttas Rezept. 

Meine Zukunftsperspektive ist übrigens, für Baby und ihre älteren Freunde eine Lebkuchenhaus Backwerkstatt ins Leben zu rufen. Da muss ich mich langsam herantasten. Denn die Knusperhäuschen bringen bestimmt gewisse statische Herausforderungen mit sich.




Lesen vor'm Kamin
Ah, was liebe ich diese gemütlichen Stunden vor dem Kamin mit einem spannenden Roman. Dazu eine Tasse Schwarztee mit Kardamom oder einen Matcha Latte. Sobald Baby groß genug ist, werde ich mit Vorlesen beginnen.

Adventsbrunch
Seit einigen Jahren laden wir Caroline und Christian plus Entourage zum Brunch ein. Brunch in Buffetform finde ich sehr praktisch. Man kann alles vorbereiten und kommt so auch selbst zum essen. Klingt toll und gemütlich. Theoretisch zumindest. Drei aktive Kinder unter 4 Jahren, plus Hund, plus helle Sofas sorgten für einen, ähm, interessanten Nachmittag.

Auf dem Menu dieses Jahr standen übrigens: Hähnchensalat / Spinattarte / Russische Eier / Hummous / Schinkencroissants / Blattsalat mit Karotte / Orangenachtel mit Griechischem Joghurt und Ahornsirup / Kürbis Bread & Butter Pudding mit Cream Cheese Icing / Physallis im Schokomantel. 

Weihnachten
Alle Jahre wieder - Natürlich feiern wir in Österreich. Ich liebe es, über Weihnachten wegzufahren. Mir ziehen diese Geschenkberge und der Küchenmarathon einfach am Nerv. Mit dieser Lösung feiern wir traditionell und mit Familie, jedoch ohne die für mich nervigen Elemente.

So, und nun widme ich mich den wesentlichen Dingen im Dezember, nämlich der Steuererklärung. Doch bevor ich mich verabschiede: Welche Traditionen gehören zu Deinem Advent?

Kommentare:

  1. steuererklärung im dezember? spannende tradition... bist du dann extrem früh oder sehr spät dran? ;)

    adventsbrunch klingt auf jeden fall gut... und wie du sonst so feierst auch :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sympathisch, dass du nur 25% deiner Vorhaben schaffst, denn mir geht es genauso. Ich habe jedes Jahr viel zu viel vor und fühle mich dann manchmal frustriert, wenn so wenig klappt (aber... es wird besser!). Aber immerhin haben wir ja schon mal Lebkuchenmänner gebacken ;-)) Ich wollte übrigens letztes Jahr ein (bereits fertiges, also die einzelnen Teile !!) Lebkuchenhäuschen mit den Kinder zusammnebauen und bin hochgradig gescheitert. Hat einfach nicht gehalten, obwohl die Zuckermasse perfekt schien. Irgedwann haben wir aufgegeben, alle haltenden Hände entfernt und das Teil ist in sich zusammengebrochen (man nennt das dann individuelles Backen)... also dir wünsche ich auf jeden Fall mehr Glück!
    Deine Weihnachtsrituale finde ich klasse. So ein Weihnachtsbrunch könnten wir hier eigentlich auch mal einführen. Und Vorlesen in der Adventszeit finde ich ganz besonders kuschelig, nur kommen wir tatsächlich oft nicht dazu (das heißt wir müssen demnächst einen Lesemarathon machen, um alle 24 Geschichten zu schaffen.)
    Ich wünsche dir eine schöne Adventswoche und liebe Grüße
    Jutta
    P.S. Und danke fürs Verlinken!

    AntwortenLöschen
  3. ich bekomme auch nur gefuehlte 25% von dem, was ich vorhabe, auf die reihe, und dabei mache ich gar nichts fuer weihnachten. kein backen, keine deko, keine karten, keine geschenke. nichts. nada. niente. seltsam wie das alles so laeuft :) trotzdem wuench ich dir frohe feiertage xoxo

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde mal sagen, 99% haben genauso viel unweihnachtliches zu tun wie weihnachtliches, nur bloggt man eben nicht darüber ;)

    Euer Brunch klingt wie ein Traum!

    AntwortenLöschen